hyperMILL® 5AXIS - CINTEG AG

Das Maß aller (Fräs-)Dinge

hyperMILL® 5AXIS.

Die richtungweisende 5Achs-Technologie von hyperMILL® sorgt mit oft mehr als 25 Prozent Zeiteinsparung, geringerem Werkzeugverschleiß und höherer Form­genauig­keit dank der kontinuierlichen Bearbeitung für eine wirtschaftliche Fertigung. Anspruchsvolle Geometrien wie hohe, steile Wände erfordern in genau abzu­gren­zenden Fräsbereichen viele verschiedene Werkzeuganstellungen.

Dabei orientiert sich die 5Achs-Simultanbearbeitung mit hyperMILL® 5AXIS an Bekanntem: am Fräsen mit angestelltem Werkzeug. Sie ist jedoch schneller in der Bearbeitung, liefert bessere Oberflächen und ist wesentlich einfacher zu pro­gram­mieren. Durch die einfache Programmierung mit der auto­matischen Kollisionskontrolle und -vermeidung ist sie heute bereits auch eine Lösung für viele Standard-Fräsaufgaben.

Highlights

  • Einfache Programmierung, da sich die 5Achs-Bearbeitung am angestellten Fräsen orientiert
  • Prozesssicher durch die bewährte vollauto­matische Kollisionskontrolle und -vermeidung
  • Mehrere Anstellstrategien sind verfügbar: 3+2, automatisches Indexieren und 5Achs-Simultanbearbeitung
  • Bekannte 3D-Strategien wie Ebenenschlichten oder Restmaterialbearbeitung wurden um die 5Achs-Anstellungen erweitert
  • Breites Spektrum an Bearbeitungsstrategien für Flächen-, Kavitäten- und Spezialbearbei­tungen
  • Alle 5Achs-Strategien sind unter der hyperMILL®-Oberfläche verfügbar
  • 5Achs-Form-Offsetschruppen und -schlichten für die besonders einfache und zeitsparende Programmierung gewölbter Flächen mit Geometrieelementen

 

Je nach Geometrie und Maschinenkinematik kann zwischen einer 5Achs-Bearbeitung mit Festanstellung, automatischem Indexieren und einer echten Simultan­bear­bei­tung gewählt werden.

5X Tilt Multi axis

Mehrseitenbearbeitung mit Festanstellung
Durch Verschieben und Kippen der Arbeits­ebene lassen sich Teile aus verschiedenen Richtungen ohne Um­span­nen bearbeiten. Die Bearbeitungs­richtung entspricht der Werk­zeug­orientierung. Auch bei ver­scho­benen und geschwenk­ten Arbeits­ebenen lässt sich die Programmteilwiederholung einsetzen und so der Pro­gram­mier­­aufwand senken.

 

5X Tilt fixed 3 2

 

3+2 Fräsen mit Festanstellung
Für 3D-Bearbeitungen mit einem relativ zur Bearbei­tungs­richtung geschwenkten Werk­zeug lassen sich Fräs­bereiche komfortabel, über­lappungs­frei und lücken­­los von­einan­der abgrenzen sowie kollisions­­geprüft program­mieren. Diese Strategie stellt sicher, dass alle Bereiche einschließlich der Details komplett berechnet werden.

 

5X Tilt Autoindex

Automatisches Indexieren
Dieses automatisierte 3+2-Fräsen bildet eine Alter­native, wenn die Fräsmaschine nicht die dynamischen Anfor­derun­gen für das 5Achs-Simultanfräsen erfüllt. Große Bereiche, die verschiedene Anstellungen erfordern, werden in einer Operation program­miert und gefräst. Das auto­ma­tische Indexieren sucht dabei für zusammen­­hängende Werk­zeug­bahnen eine feste Werk­zeug­­einstellung. Bei möglichen Halter­kolli­sionen kann der jeweilige Bahn­abschnitt auto­matisch in kleinere Ab­schnitte mit den entsprechenden Werk­zeug­anstellungen unterteilt werden.

5X Tilt Simultan

 

5Achs-Simultanbearbeitung
Diese 5Achs-Bearbeitung ist für das Bear­beiten an steilen Wänden bzw. in deren Nähe die Alternative zum konven­tio­nel­len 3+2-Fräsen. Dazu ist lediglich eine – nach Möglichkeit kollisions­­freie – Werk­­zeug­­­neigung zur Z-Achse vor­zu­geben. Die konti­­nuier­liche Bewegung des Werk­zeugs um die Z-Achse berechnet hyperMILL® voll­auto­matisch oder unter Vor­gabe von Führungskurven. Mögliche Kolli­sionen werden auto­ma­tisch erkannt und durch eine ver­änderte Werk­zeug­­anstellung vermieden. Opti­mierte Werk­zeug­anstell­winkel verbessern zugleich die Schnitt­bedin­gungen beim Fräsen von Flächen

Für anspruchsvolle Geometrien wie tiefe Kavitäten und hohe, steile Wände.

Mit hyperMILL® 5AXIS werden die 3D-Strategien Ebenenschlichten, Profilschlichten, äquidistantes Schlichten, Kurvenfräsen, Restmaterial- und Nachbearbeitung um die 5Achs-Anstellungen erweitert. Damit sind diese Strategien auch für das 3+2-Fräsen, für das automatische Indexieren und das 5Achs-Fräsen einsetzbar. Die voll­auto­matische Berechnung der Werkzeuganstellung macht das Programmieren von 5Achs-Bearbeitungen genauso einfach wie konventionelle 3D-Aufgaben.

5Achs-Ebenenschlichten mit Simultanbearbeitung

5Achs-Ebenenschlichten mit Simultanbearbeitung
5Achs-Ebenenschlichten bearbeitet steile Flächen ebenen- oder taschenweise. Flache Bereiche lassen sich dabei automatisch ausgrenzen.

 

 

5Achs-Profilschlichten mit automatischem Indexieren

 

5Achs-Profilschlichten mit automatischem Indexieren
Wie beim konventionellen 3D- werden auch beim 5Achs-Profilschlichten flache oder gering gekrümmte Bereiche bearbeitet. Durch die 5Achs-Kollisionsvermeidung kann in einem Zug mit kurz ausgespanntem Werkzeug dicht an steile Wände gefräst werden. In Verbindung mit dem automatischen Indexieren ist auch die Bearbeitung von steilen Wänden in Entfor­mungs­richtung möglich.

 

 5Achs-äquidistantes Schlichten mit Simultanbearbeitung5Achs-äquidistantes Schlichten mit Simultanbearbeitung
Mit dem 5Achs-äquidistanten Schlichten lassen sich steile und flache Bereiche in einer Opera­tion bearbeiten. Diese Strategie erzeugt dabei besonders sanfte und ruckfreie Übergänge zwischen den einzelnen Werkzeugbahnen. Sie schonen Werkzeug und Maschine und sorgen für bestmögliche Oberflächen.

 

 

5Achs-Kurvenfräsen mit automatischem Indexieren

5Achs-Kurvenfräsen mit automatischem Indexieren

Mit der 5Achs-Kurven­bearbeitung sind beispiels­weise Gravuren mit kurz gespannten Werk­zeugen auch nahe steilen Wänden kollisions­sicher fräsbar.

 

5Achs-Restmaterial­bearbeitung mit automatischem Indexieren

5Achs-Restmaterial­bearbeitung mit automatischem Indexieren
Die 5Achs-Restmaterial­be­ar­beitung bietet alle Optionen der 3D-Rest­material­bearbei­tung, erweitert um die 5Achs-Anstellungen des Werkzeugs. Das auto­ma­tische Indexieren sucht selbst­ständig die Anstellungen und Bereiche, mit denen sich das Teil in einer Operation kom­plett be­ar­beiten lässt.

 

 

 

5Achs-Nachbearbeitung mit Simultanbearbeitung

5Achs-Nachbearbeitung mit Simultanbearbeitung
Die 5Achs-Nachbearbei­tung wandelt 3D- in 5Achs-Programme um. 3D-Werkzeugwege, die wegen Kollision ausge­lassen wurden, lassen sich gezielt als 5Achs-Simultan­bear­bei­tungen oder mit auto­ma­tisch berechneten Fest­anstel­lungen bear­beiten. Zudem können damit alle 3D- und 5Achs-Werkzeug­wege für ver­bes­serte Fräs­ergeb­nisse optimiert werden.

Für die unterschiedlichsten Fertigungsaufgaben hält hyperMILL® 5AXIS verschiedene Bearbeitungsstrategien bereit, um durch eine einfache Programmierung schnell ans Ziel zu gelangen und dabei die bestmögliche Oberflächenqualität zu erreichen.

 5Achs-Konturbearbeitung5Achs-Konturbearbeitung
Zum Nutenfräsen, Anreißen, Gravieren, Entgraten und Anfasen: Bei der 5Achs-Kontur­bearbeitung wird das Werkzeug auf oder seitlich von einer Kurve mit fester Ausrichtung zur Ober­fläche geführt. Diese Strategie erlaubt es zudem, bei Bedarf die Werkzeugorientierung bereichsweise oder auch gezielt manuell zu verändern.

 

 

5Achs-Stirnen

5Achs-Stirnen
Zum Bearbeiten großer, moderat gewölbter Flächen: Durch größere Bahn­ab­stände reduziert Stirnen die Fräs­zeit. Auto­ma­tisch ange­passte Werkzeuganstell­winkel sorgen bei konkaven Flächen für eine hohe Ober­flächen­qualität. Dank Mehr­fach­zustellung und Roh­teil­erkennung lässt sich diese Stra­tegie auch als sehr effektives 5Achs-Schruppen einsetzen.

 

 

5Achs-Wälzfräsen

5Achs-Wälzfräsen
Zum Bearbeiten extrudierter Flächen: Die Werkstück­oberfläche wird mit der Werk­zeug­flanke bearbeitet. Breite Bahn­abstände redu­zieren die Fräs­zeit und verbessern die Werk­stück­oberfläche. Mehr­fache axiale und seit­liche Zustellungen machen das Wälz­fräsen auch zum Schruppen geeignet. Definierte Stopp- und Fräs­flächen sowie die Roh­teil­nach­führung erlauben es, die Bear­bei­tungen gezielt und einfach zu optimieren.

 

5Achs-Form-Offsetschlichten5 axis z level finishing L
Mit innovativen Tonnen- und Tropfenfräsern lassen sich größere Zustellungen realisieren. Diese werden nun von hyperMILL® unterstützt.
Nutzen: Sehr kurze Bearbeitungszeit bei optimaler Oberflächenqualität.
Neue, spiralförmige Bewegungsabläufe ermöglichen eine gleichmäßige, kontinuierliche Zustellung.
Nutzen: Höhere Oberflächenqualität.

 

 

Mit dieser Applikation können Impeller und Blisks auch ohne Spezial­kenntnisse programmiert werden. Das Impeller-Blisk-Paket integriert Automatismen, um die Anzahl einzu­gebender Parameter auf ein Minimum zu reduzieren. Die vielfach bewährte Kollisionskontrolle garantiert eine sehr hohe Prozess­sicherheit. Der Einsatz stabiler Werkzeuge erlaubt das Fräsen mit hohen Zustell­parametern und Vorschüben.

 Impeller-Blisk-SchruppenImpeller-Blisk-Schruppen
Mit dem Schruppzyklus wer­den die Blätter ausgehend von einem vorgedrehten Rohling oder einem vorgear­bei­teten Werkstück kontinuierlich herausgearbeitet. Eine auf­wen­dige Simulation des Material­abtrags ist nicht erforderlich.

 

 

Impeller-Blisk-BohrschruppenImpeller-Blisk-Bohrschruppen
Das Bohrschruppen ist eine Alternative, wenn bei hori­zon­talem Vorschub mit langen, schlanken Werk­zeugen nicht effektiv gefräst werden kann. Entsprechend der Geometrie kann partiell immer das steifste Werkzeug eingesetzt werden, was eine sehr effi­zien­te Bearbeitung ermöglicht.

 

Impeller-Blisk-Bodenbearbeitung

Impeller-Blisk-Bodenbearbeitung
Mit dem Verlauf der Werk­zeug­bahnen lässt sich das aero­dynamische Verhalten des Bodens oder dessen Optik gezielt an Kundenwünsche anpassen. Diese Bearbei­tungs­strategie kann auch als Rest­material­bearbeitung in Blatt­nähe eingesetzt werden.

 

 

Impeller-Blisk-Blatt-Punktkontakt

Impeller-Blisk-Blatt-Punktkontakt
Diese HSC-Strategie zeichnet sich durch kontinuierliche, spiral­förmig umlaufende Bewegun­gen mit Punkt­kontakt des Werk­zeugs aus. Damit lassen sich beliebig stark gekrümmte Blätter hervor­ragend fräsen.

 

Impeller-Blisk-Blatt-Flankenkontakt

Impeller-Blisk-Blatt-Flankenkontakt
Erlauben die Blattflächen eine hinreichend genaue Wälzfräs­bearbeitung, so kann mit dem Zyklus „Blatt-Flankenkontakt“ Bearbei­tungs­zeit gespart werden. hyperMILL® 5AXIS berechnet automatisch das optimale Anschmiegen des Werkzeugs.

 

 

Impeller-Blisk-Kantenbearbeitung Impeller-Blisk-Kantenbearbeitung
Diese Bearbeitungsstrategie kommt zum Einsatz, wenn Ein- und/oder Austrittskanten nicht in einem Zug mit den Strömungs­flächen erzeugt werden können.

 

Impeller-Blisk-Bodenradien-Bearbeitung

Impeller-Blisk-Bodenradien-Bearbeitung
Die ideale Strategie bei variab­len Radien zwischen den Boden- und Blattflächen: Damit ist auch eine Restmaterial­bearbeitung möglich – die Grund­­voraus­setzung für eine optimale Werkzeug­auswahl bei der Blatt- und Boden­bearbei­tung.

 

 

Download:  
5 Achsen Impeller Blisk
Popular 5.38 MB 3

Viele Automatismen sorgen im Turbinenschaufel-Paket für eine einfache Definition der Bearbeitung und ausgesprochen kurze Programmierzeiten – beispielsweise die Rolling-Ball-Funktion zum Fräsen von Übergangs­radien, die Best-Fit-Funktion zum automatischen Bestimmen der optimalen Startposition für die Schlichtbearbeitung oder die automatische Voreilwinkel-Korrektur für die Kollisions­vermeidung der Werkzeugstirn mit konkaven Flächen.

3D-Schruppen auf beliebigem Rohteil3D-Schruppen auf beliebigem Rohteil
Basierend auf einem frei definierbaren Rohteil werden Turbinenschaufeln aus verschie­denen Richtungen bearbeitet. 

 

 

 

5Achs-Turbinenschaufel-Stirnen5Achs-Turbinenschaufel-Stirnen
Strategie zum Schlichten der Blattflächen: Der spiralförmige Werkzeugweg kann sowohl als 5Achs- wie auch als 4Achs-Simultanbearbeitung generiert werden.

 

 

5Achs-Turbinenschaufel-Wälzfräsen

5Achs-Turbinenschaufel-Wälzfräsen
Mit dieser Strategie ist die seitliche Fläche wälzfräsbar. Damit wird auch der Übergang zwischen den Blatt- und Seitenflächen gefräst, der mit 5Achs-Stirnen nicht bearbeitet werden kann.

 

 

 

5Achs-Turbinenschaufel-Radien­bearbeitung5Achs-Turbinenschaufel-Radien­bearbeitung
Diese Funktion optimiert das Schlichten am Übergang zwischen dem Blatt und den Seitenflächen von Kopf oder Fuß.

 

 

Zusätzliche Zyklen für die Fuß­bearbeitung

Zusätzliche Zyklen für die Fuß­bearbeitung
Für die Bearbeitung des Blattfußes stehen eine Reihe von 2D- und 3D-Strategien zur Verfügung.

 

 

 

Download:  
5 Achsen Turbinenschaufel
Popular 2.44 MB 5

Für Ansaug- und Abgaskanäle von Motoren sowie Ein- und Auslässe von Pumpen und Verdichtern: Mit der 5Achs-Formkanal-Bearbeitung lassen sich stark hinterschnittige Geometrien anhand einfachster Führungskurven in einem Job kontinuierlich bearbeiten. Da keine besonderen Anforderungen an das Datenmodell bestehen, entfallen Trimmen, Lückenschließen oder Flächen­rück­führungen. So kommt der Anwender des einfach zu bedienenden Programmpakets ohne aufwendige Tests zu einem schnellen Ergebnis. Die bewährte Kollisionskontrolle und -vermeidung sorgt für eine sichere 5Achs-Fräsbearbeitung.

5Achs-Formkanal-Schruppen

5Achs-Formkanal-Schruppen
Mit dieser Strategie wird der Formkanal in einer kontinuier­lichen Be­ar­­bei­tung aus dem Vollen gefräst. Diese 5Achs-Simultan­strategie bildet eine effektive Alternative zur Be­ar­bei­tung mit mehreren fest ­ange­stellten Achsen. Dabei wird spiralförmig in die Tiefe zuge­stellt und in der Ebene gear­bei­tet. Der Abtrag kann sowohl von außen nach innen als auch von innen nach außen erfolgen.

 

5Achs-Formkanal-Schlichten5Achs-Formkanal-Schlichten
Diese Strategie dient dazu, den Formkanal mit einer spiral­förmigen oder parallelen Werk­­zeug­­bahn fein zu bearbeiten. Die spiral­förmige Werk­zeug­bewegung schafft naht­lose, qualitativ sehr hochwertige Ober­flächen. Die parallele Be­ar­bei­tung hilft un­nöti­ge Bewegungen der Dreh­achsen vermeiden.

 

5Achs-Formkanal-Restmaterial

5Achs-Formkanal-Restmaterial
Diese Strategie erlaubt es, Rest­material­bereiche wahl­weise spiralförmig oder parallel zu bearbeiten. Die zu bear­bei­ten­den Bereiche wer­den durch eine Referenz­kurve beschrie­ben. Das Vorgeben eines Wertes symmetrisch zur Referenz­kurve begrenzt die Bearbeitungs­breite.

 

 

Download:  
5 Achsen Formkanal
Popular 4.02 MB 1

Ob Positiv- oder Negativform – das Reifenmodul fräst Reifenformen so wirtschaftlich wie nie zuvor. Automatismen, Fräs­strategien und spezielle Funktionen garantieren hohen Programmier­komfort und Effizienz, beispielsweise für Lamellenschlitze, Stein­aus­werfer und andere Details. Die Reifenuhr vereinfacht die Anordnung identischer Reifenabschnitte. So muss jeder Bereich (Pitch) nur einmal programmiert werden. Das erzeugte Programm wird anhand der Pitchnummern in die entsprechenden Reifenform-Segmente kopiert. Optimierte Fräswege reduzieren zudem deutlich die Bearbeitungszeit auf der Maschine.

5Achs-Stirnen

5Achs-Stirnen
Zyklus zum schnellen Schlich­ten mit Schaft- bzw. Radien­fräsern und großen Zeilen­ab­stän­den oder zum opti­mier­ten Schruppen auf vorge­drehten Rohlingen. Das Werkzeug folgt der Boden­krümmung. So entstehen gleich­mäßigere Aufmaße am Boden und an den Profilwänden.

 

 

 

Schruppen gegen ein beliebiges Rohteil

Schruppen gegen ein beliebiges Rohteil
Damit werden Details effektiv heraus­ge­arbeitet. Die exakte Kenntnis des verblie­benen Materials hilft Leerwege zu vermeiden und garantiert bei schlanken Werkzeugen eine hohe Prozesssicherheit. Die einzelnen Bearbeitungen kön­nen aus beliebigen Rich­tungen und in unter­schiedlichen Aufspann­lagen erfolgen.

 

Optimiertes 5Achs-Wälzfräsen

Optimiertes 5Achs-Wälzfräsen
Wälzfräsen ermöglicht eine effektivere Be­ar­bei­tung als Zeilen. Profilflanken als auch scharfe Innenecken sind damit sehr gut fräs­bar. Überdies kön­nen konische Werkzeuge ein­ge­setzt werden. Die Definition von Fräs- und Stopp­flächen schützt benachbarte Flächen.

 

 

5Achs-Restmaterialbearbeitung

5Achs-Restmaterialbearbeitung
Scharfkantige Ecken der Reifen­formen mit schlanken Werk­zeugen ohne Nach­arbeit exakt fräsen: Dieser Zyklus erkennt alle Rest­material­gebiete – auch in Hinter­schnitten. In einer Operation werden diese kollisions­frei abgearbeitet. Zudem erzeugt der Zyklus besonders glatte Bewegungen.

 

5Achs-Konturbearbeitung

5Achs-Konturbearbeitung
Zyklus für das 5achsige Nach­ziehen von Kanten und die rationelle Programmierung von Lamellenschlitzen: Konturen mit unter­schiedlicher Werk­zeug­anstellung werden in einem Schritt bearbeitet. Die einzelnen Bear­bei­tungen verbindet hyperMILL® auto­ma­tisch mit einer weg­optimierten, kollisions­sicheren Werkzeug­bewegung.

 

 

Download:  
5 Achsen Reifenformen
Popular 6.63 MB 1

Das Maß aller (Fräs-)Dinge

hyperMILL® 5AXIS.

Die richtungweisende 5Achs-Technologie von hyperMILL® sorgt mit oft mehr als 25 Prozent Zeiteinsparung, geringerem Werkzeugverschleiß und höherer Form­genauig­keit dank der kontinuierlichen Bearbeitung für eine wirtschaftliche Fertigung. Anspruchsvolle Geometrien wie hohe, steile Wände erfordern in genau abzu­gren­zenden Fräsbereichen viele verschiedene Werkzeuganstellungen.

Dabei orientiert sich die 5Achs-Simultanbearbeitung mit hyperMILL® 5AXIS an Bekanntem: am Fräsen mit angestelltem Werkzeug. Sie ist jedoch schneller in der Bearbeitung, liefert bessere Oberflächen und ist wesentlich einfacher zu pro­gram­mieren. Durch die einfache Programmierung mit der auto­matischen Kollisionskontrolle und -vermeidung ist sie heute bereits auch eine Lösung für viele Standard-Fräsaufgaben.

Highlights

  • Einfache Programmierung, da sich die 5Achs-Bearbeitung am angestellten Fräsen orientiert
  • Prozesssicher durch die bewährte vollauto­matische Kollisionskontrolle und -vermeidung
  • Mehrere Anstellstrategien sind verfügbar: 3+2, automatisches Indexieren und 5Achs-Simultanbearbeitung
  • Bekannte 3D-Strategien wie Ebenenschlichten oder Restmaterialbearbeitung wurden um die 5Achs-Anstellungen erweitert
  • Breites Spektrum an Bearbeitungsstrategien für Flächen-, Kavitäten- und Spezialbearbei­tungen
  • Alle 5Achs-Strategien sind unter der hyperMILL®-Oberfläche verfügbar
  • 5Achs-Form-Offsetschruppen und -schlichten für die besonders einfache und zeitsparende Programmierung gewölbter Flächen mit Geometrieelementen

 

Je nach Geometrie und Maschinenkinematik kann zwischen einer 5Achs-Bearbeitung mit Festanstellung, automatischem Indexieren und einer echten Simultan­bear­bei­tung gewählt werden.

5X Tilt Multi axis

Mehrseitenbearbeitung mit Festanstellung
Durch Verschieben und Kippen der Arbeits­ebene lassen sich Teile aus verschiedenen Richtungen ohne Um­span­nen bearbeiten. Die Bearbeitungs­richtung entspricht der Werk­zeug­orientierung. Auch bei ver­scho­benen und geschwenk­ten Arbeits­ebenen lässt sich die Programmteilwiederholung einsetzen und so der Pro­gram­mier­­aufwand senken.

 

5X Tilt fixed 3 2

 

3+2 Fräsen mit Festanstellung
Für 3D-Bearbeitungen mit einem relativ zur Bearbei­tungs­richtung geschwenkten Werk­zeug lassen sich Fräs­bereiche komfortabel, über­lappungs­frei und lücken­­los von­einan­der abgrenzen sowie kollisions­­geprüft program­mieren. Diese Strategie stellt sicher, dass alle Bereiche einschließlich der Details komplett berechnet werden.

 

5X Tilt Autoindex

Automatisches Indexieren
Dieses automatisierte 3+2-Fräsen bildet eine Alter­native, wenn die Fräsmaschine nicht die dynamischen Anfor­derun­gen für das 5Achs-Simultanfräsen erfüllt. Große Bereiche, die verschiedene Anstellungen erfordern, werden in einer Operation program­miert und gefräst. Das auto­ma­tische Indexieren sucht dabei für zusammen­­hängende Werk­zeug­bahnen eine feste Werk­zeug­­einstellung. Bei möglichen Halter­kolli­sionen kann der jeweilige Bahn­abschnitt auto­matisch in kleinere Ab­schnitte mit den entsprechenden Werk­zeug­anstellungen unterteilt werden.

5X Tilt Simultan

 

5Achs-Simultanbearbeitung
Diese 5Achs-Bearbeitung ist für das Bear­beiten an steilen Wänden bzw. in deren Nähe die Alternative zum konven­tio­nel­len 3+2-Fräsen. Dazu ist lediglich eine – nach Möglichkeit kollisions­­freie – Werk­­zeug­­­neigung zur Z-Achse vor­zu­geben. Die konti­­nuier­liche Bewegung des Werk­zeugs um die Z-Achse berechnet hyperMILL® voll­auto­matisch oder unter Vor­gabe von Führungskurven. Mögliche Kolli­sionen werden auto­ma­tisch erkannt und durch eine ver­änderte Werk­zeug­­anstellung vermieden. Opti­mierte Werk­zeug­anstell­winkel verbessern zugleich die Schnitt­bedin­gungen beim Fräsen von Flächen

Für anspruchsvolle Geometrien wie tiefe Kavitäten und hohe, steile Wände.

Mit hyperMILL® 5AXIS werden die 3D-Strategien Ebenenschlichten, Profilschlichten, äquidistantes Schlichten, Kurvenfräsen, Restmaterial- und Nachbearbeitung um die 5Achs-Anstellungen erweitert. Damit sind diese Strategien auch für das 3+2-Fräsen, für das automatische Indexieren und das 5Achs-Fräsen einsetzbar. Die voll­auto­matische Berechnung der Werkzeuganstellung macht das Programmieren von 5Achs-Bearbeitungen genauso einfach wie konventionelle 3D-Aufgaben.

5Achs-Ebenenschlichten mit Simultanbearbeitung

5Achs-Ebenenschlichten mit Simultanbearbeitung
5Achs-Ebenenschlichten bearbeitet steile Flächen ebenen- oder taschenweise. Flache Bereiche lassen sich dabei automatisch ausgrenzen.

 

 

5Achs-Profilschlichten mit automatischem Indexieren

 

5Achs-Profilschlichten mit automatischem Indexieren
Wie beim konventionellen 3D- werden auch beim 5Achs-Profilschlichten flache oder gering gekrümmte Bereiche bearbeitet. Durch die 5Achs-Kollisionsvermeidung kann in einem Zug mit kurz ausgespanntem Werkzeug dicht an steile Wände gefräst werden. In Verbindung mit dem automatischen Indexieren ist auch die Bearbeitung von steilen Wänden in Entfor­mungs­richtung möglich.

 

 5Achs-äquidistantes Schlichten mit Simultanbearbeitung5Achs-äquidistantes Schlichten mit Simultanbearbeitung
Mit dem 5Achs-äquidistanten Schlichten lassen sich steile und flache Bereiche in einer Opera­tion bearbeiten. Diese Strategie erzeugt dabei besonders sanfte und ruckfreie Übergänge zwischen den einzelnen Werkzeugbahnen. Sie schonen Werkzeug und Maschine und sorgen für bestmögliche Oberflächen.

 

 

5Achs-Kurvenfräsen mit automatischem Indexieren

5Achs-Kurvenfräsen mit automatischem Indexieren

Mit der 5Achs-Kurven­bearbeitung sind beispiels­weise Gravuren mit kurz gespannten Werk­zeugen auch nahe steilen Wänden kollisions­sicher fräsbar.

 

5Achs-Restmaterial­bearbeitung mit automatischem Indexieren

5Achs-Restmaterial­bearbeitung mit automatischem Indexieren
Die 5Achs-Restmaterial­be­ar­beitung bietet alle Optionen der 3D-Rest­material­bearbei­tung, erweitert um die 5Achs-Anstellungen des Werkzeugs. Das auto­ma­tische Indexieren sucht selbst­ständig die Anstellungen und Bereiche, mit denen sich das Teil in einer Operation kom­plett be­ar­beiten lässt.

 

 

 

5Achs-Nachbearbeitung mit Simultanbearbeitung

5Achs-Nachbearbeitung mit Simultanbearbeitung
Die 5Achs-Nachbearbei­tung wandelt 3D- in 5Achs-Programme um. 3D-Werkzeugwege, die wegen Kollision ausge­lassen wurden, lassen sich gezielt als 5Achs-Simultan­bear­bei­tungen oder mit auto­ma­tisch berechneten Fest­anstel­lungen bear­beiten. Zudem können damit alle 3D- und 5Achs-Werkzeug­wege für ver­bes­serte Fräs­ergeb­nisse optimiert werden.

Für die unterschiedlichsten Fertigungsaufgaben hält hyperMILL® 5AXIS verschiedene Bearbeitungsstrategien bereit, um durch eine einfache Programmierung schnell ans Ziel zu gelangen und dabei die bestmögliche Oberflächenqualität zu erreichen.

 5Achs-Konturbearbeitung5Achs-Konturbearbeitung
Zum Nutenfräsen, Anreißen, Gravieren, Entgraten und Anfasen: Bei der 5Achs-Kontur­bearbeitung wird das Werkzeug auf oder seitlich von einer Kurve mit fester Ausrichtung zur Ober­fläche geführt. Diese Strategie erlaubt es zudem, bei Bedarf die Werkzeugorientierung bereichsweise oder auch gezielt manuell zu verändern.

 

 

5Achs-Stirnen

5Achs-Stirnen
Zum Bearbeiten großer, moderat gewölbter Flächen: Durch größere Bahn­ab­stände reduziert Stirnen die Fräs­zeit. Auto­ma­tisch ange­passte Werkzeuganstell­winkel sorgen bei konkaven Flächen für eine hohe Ober­flächen­qualität. Dank Mehr­fach­zustellung und Roh­teil­erkennung lässt sich diese Stra­tegie auch als sehr effektives 5Achs-Schruppen einsetzen.

 

 

5Achs-Wälzfräsen

5Achs-Wälzfräsen
Zum Bearbeiten extrudierter Flächen: Die Werkstück­oberfläche wird mit der Werk­zeug­flanke bearbeitet. Breite Bahn­abstände redu­zieren die Fräs­zeit und verbessern die Werk­stück­oberfläche. Mehr­fache axiale und seit­liche Zustellungen machen das Wälz­fräsen auch zum Schruppen geeignet. Definierte Stopp- und Fräs­flächen sowie die Roh­teil­nach­führung erlauben es, die Bear­bei­tungen gezielt und einfach zu optimieren.

 

5Achs-Form-Offsetschlichten5 axis z level finishing L
Mit innovativen Tonnen- und Tropfenfräsern lassen sich größere Zustellungen realisieren. Diese werden nun von hyperMILL® unterstützt.
Nutzen: Sehr kurze Bearbeitungszeit bei optimaler Oberflächenqualität.
Neue, spiralförmige Bewegungsabläufe ermöglichen eine gleichmäßige, kontinuierliche Zustellung.
Nutzen: Höhere Oberflächenqualität.

 

 

Mit dieser Applikation können Impeller und Blisks auch ohne Spezial­kenntnisse programmiert werden. Das Impeller-Blisk-Paket integriert Automatismen, um die Anzahl einzu­gebender Parameter auf ein Minimum zu reduzieren. Die vielfach bewährte Kollisionskontrolle garantiert eine sehr hohe Prozess­sicherheit. Der Einsatz stabiler Werkzeuge erlaubt das Fräsen mit hohen Zustell­parametern und Vorschüben.

 Impeller-Blisk-SchruppenImpeller-Blisk-Schruppen
Mit dem Schruppzyklus wer­den die Blätter ausgehend von einem vorgedrehten Rohling oder einem vorgear­bei­teten Werkstück kontinuierlich herausgearbeitet. Eine auf­wen­dige Simulation des Material­abtrags ist nicht erforderlich.

 

 

Impeller-Blisk-BohrschruppenImpeller-Blisk-Bohrschruppen
Das Bohrschruppen ist eine Alternative, wenn bei hori­zon­talem Vorschub mit langen, schlanken Werk­zeugen nicht effektiv gefräst werden kann. Entsprechend der Geometrie kann partiell immer das steifste Werkzeug eingesetzt werden, was eine sehr effi­zien­te Bearbeitung ermöglicht.

 

Impeller-Blisk-Bodenbearbeitung

Impeller-Blisk-Bodenbearbeitung
Mit dem Verlauf der Werk­zeug­bahnen lässt sich das aero­dynamische Verhalten des Bodens oder dessen Optik gezielt an Kundenwünsche anpassen. Diese Bearbei­tungs­strategie kann auch als Rest­material­bearbeitung in Blatt­nähe eingesetzt werden.

 

 

Impeller-Blisk-Blatt-Punktkontakt

Impeller-Blisk-Blatt-Punktkontakt
Diese HSC-Strategie zeichnet sich durch kontinuierliche, spiral­förmig umlaufende Bewegun­gen mit Punkt­kontakt des Werk­zeugs aus. Damit lassen sich beliebig stark gekrümmte Blätter hervor­ragend fräsen.

 

Impeller-Blisk-Blatt-Flankenkontakt

Impeller-Blisk-Blatt-Flankenkontakt
Erlauben die Blattflächen eine hinreichend genaue Wälzfräs­bearbeitung, so kann mit dem Zyklus „Blatt-Flankenkontakt“ Bearbei­tungs­zeit gespart werden. hyperMILL® 5AXIS berechnet automatisch das optimale Anschmiegen des Werkzeugs.

 

 

Impeller-Blisk-Kantenbearbeitung Impeller-Blisk-Kantenbearbeitung
Diese Bearbeitungsstrategie kommt zum Einsatz, wenn Ein- und/oder Austrittskanten nicht in einem Zug mit den Strömungs­flächen erzeugt werden können.

 

Impeller-Blisk-Bodenradien-Bearbeitung

Impeller-Blisk-Bodenradien-Bearbeitung
Die ideale Strategie bei variab­len Radien zwischen den Boden- und Blattflächen: Damit ist auch eine Restmaterial­bearbeitung möglich – die Grund­­voraus­setzung für eine optimale Werkzeug­auswahl bei der Blatt- und Boden­bearbei­tung.

 

 

Download:  
5 Achsen Impeller Blisk
Popular 5.38 MB 3

Viele Automatismen sorgen im Turbinenschaufel-Paket für eine einfache Definition der Bearbeitung und ausgesprochen kurze Programmierzeiten – beispielsweise die Rolling-Ball-Funktion zum Fräsen von Übergangs­radien, die Best-Fit-Funktion zum automatischen Bestimmen der optimalen Startposition für die Schlichtbearbeitung oder die automatische Voreilwinkel-Korrektur für die Kollisions­vermeidung der Werkzeugstirn mit konkaven Flächen.

3D-Schruppen auf beliebigem Rohteil3D-Schruppen auf beliebigem Rohteil
Basierend auf einem frei definierbaren Rohteil werden Turbinenschaufeln aus verschie­denen Richtungen bearbeitet. 

 

 

 

5Achs-Turbinenschaufel-Stirnen5Achs-Turbinenschaufel-Stirnen
Strategie zum Schlichten der Blattflächen: Der spiralförmige Werkzeugweg kann sowohl als 5Achs- wie auch als 4Achs-Simultanbearbeitung generiert werden.

 

 

5Achs-Turbinenschaufel-Wälzfräsen

5Achs-Turbinenschaufel-Wälzfräsen
Mit dieser Strategie ist die seitliche Fläche wälzfräsbar. Damit wird auch der Übergang zwischen den Blatt- und Seitenflächen gefräst, der mit 5Achs-Stirnen nicht bearbeitet werden kann.

 

 

 

5Achs-Turbinenschaufel-Radien­bearbeitung5Achs-Turbinenschaufel-Radien­bearbeitung
Diese Funktion optimiert das Schlichten am Übergang zwischen dem Blatt und den Seitenflächen von Kopf oder Fuß.

 

 

Zusätzliche Zyklen für die Fuß­bearbeitung

Zusätzliche Zyklen für die Fuß­bearbeitung
Für die Bearbeitung des Blattfußes stehen eine Reihe von 2D- und 3D-Strategien zur Verfügung.

 

 

 

Download:  
5 Achsen Turbinenschaufel
Popular 2.44 MB 5

Für Ansaug- und Abgaskanäle von Motoren sowie Ein- und Auslässe von Pumpen und Verdichtern: Mit der 5Achs-Formkanal-Bearbeitung lassen sich stark hinterschnittige Geometrien anhand einfachster Führungskurven in einem Job kontinuierlich bearbeiten. Da keine besonderen Anforderungen an das Datenmodell bestehen, entfallen Trimmen, Lückenschließen oder Flächen­rück­führungen. So kommt der Anwender des einfach zu bedienenden Programmpakets ohne aufwendige Tests zu einem schnellen Ergebnis. Die bewährte Kollisionskontrolle und -vermeidung sorgt für eine sichere 5Achs-Fräsbearbeitung.

5Achs-Formkanal-Schruppen

5Achs-Formkanal-Schruppen
Mit dieser Strategie wird der Formkanal in einer kontinuier­lichen Be­ar­­bei­tung aus dem Vollen gefräst. Diese 5Achs-Simultan­strategie bildet eine effektive Alternative zur Be­ar­bei­tung mit mehreren fest ­ange­stellten Achsen. Dabei wird spiralförmig in die Tiefe zuge­stellt und in der Ebene gear­bei­tet. Der Abtrag kann sowohl von außen nach innen als auch von innen nach außen erfolgen.

 

5Achs-Formkanal-Schlichten5Achs-Formkanal-Schlichten
Diese Strategie dient dazu, den Formkanal mit einer spiral­förmigen oder parallelen Werk­­zeug­­bahn fein zu bearbeiten. Die spiral­förmige Werk­zeug­bewegung schafft naht­lose, qualitativ sehr hochwertige Ober­flächen. Die parallele Be­ar­bei­tung hilft un­nöti­ge Bewegungen der Dreh­achsen vermeiden.

 

5Achs-Formkanal-Restmaterial

5Achs-Formkanal-Restmaterial
Diese Strategie erlaubt es, Rest­material­bereiche wahl­weise spiralförmig oder parallel zu bearbeiten. Die zu bear­bei­ten­den Bereiche wer­den durch eine Referenz­kurve beschrie­ben. Das Vorgeben eines Wertes symmetrisch zur Referenz­kurve begrenzt die Bearbeitungs­breite.

 

 

Download:  
5 Achsen Formkanal
Popular 4.02 MB 1

Ob Positiv- oder Negativform – das Reifenmodul fräst Reifenformen so wirtschaftlich wie nie zuvor. Automatismen, Fräs­strategien und spezielle Funktionen garantieren hohen Programmier­komfort und Effizienz, beispielsweise für Lamellenschlitze, Stein­aus­werfer und andere Details. Die Reifenuhr vereinfacht die Anordnung identischer Reifenabschnitte. So muss jeder Bereich (Pitch) nur einmal programmiert werden. Das erzeugte Programm wird anhand der Pitchnummern in die entsprechenden Reifenform-Segmente kopiert. Optimierte Fräswege reduzieren zudem deutlich die Bearbeitungszeit auf der Maschine.

5Achs-Stirnen

5Achs-Stirnen
Zyklus zum schnellen Schlich­ten mit Schaft- bzw. Radien­fräsern und großen Zeilen­ab­stän­den oder zum opti­mier­ten Schruppen auf vorge­drehten Rohlingen. Das Werkzeug folgt der Boden­krümmung. So entstehen gleich­mäßigere Aufmaße am Boden und an den Profilwänden.

 

 

 

Schruppen gegen ein beliebiges Rohteil

Schruppen gegen ein beliebiges Rohteil
Damit werden Details effektiv heraus­ge­arbeitet. Die exakte Kenntnis des verblie­benen Materials hilft Leerwege zu vermeiden und garantiert bei schlanken Werkzeugen eine hohe Prozesssicherheit. Die einzelnen Bearbeitungen kön­nen aus beliebigen Rich­tungen und in unter­schiedlichen Aufspann­lagen erfolgen.

 

Optimiertes 5Achs-Wälzfräsen

Optimiertes 5Achs-Wälzfräsen
Wälzfräsen ermöglicht eine effektivere Be­ar­bei­tung als Zeilen. Profilflanken als auch scharfe Innenecken sind damit sehr gut fräs­bar. Überdies kön­nen konische Werkzeuge ein­ge­setzt werden. Die Definition von Fräs- und Stopp­flächen schützt benachbarte Flächen.

 

 

5Achs-Restmaterialbearbeitung

5Achs-Restmaterialbearbeitung
Scharfkantige Ecken der Reifen­formen mit schlanken Werk­zeugen ohne Nach­arbeit exakt fräsen: Dieser Zyklus erkennt alle Rest­material­gebiete – auch in Hinter­schnitten. In einer Operation werden diese kollisions­frei abgearbeitet. Zudem erzeugt der Zyklus besonders glatte Bewegungen.

 

5Achs-Konturbearbeitung

5Achs-Konturbearbeitung
Zyklus für das 5achsige Nach­ziehen von Kanten und die rationelle Programmierung von Lamellenschlitzen: Konturen mit unter­schiedlicher Werk­zeug­anstellung werden in einem Schritt bearbeitet. Die einzelnen Bear­bei­tungen verbindet hyperMILL® auto­ma­tisch mit einer weg­optimierten, kollisions­sicheren Werkzeug­bewegung.

 

 

Download:  
5 Achsen Reifenformen
Popular 6.63 MB 1

Veranstaltungen

Keine anstehende Veranstaltung

Schnell-Kontakt

Folgen Sie uns:

    

Suchen

Wir sind ISO zertifiziert

ISO Zeritifizierung

 

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies auf Ihrem Gerät. Wenn Sie auf den Button "Schließen“ klicken, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies dieser Website zu erhalten.